Haferflocken Vollwert Brot

Vollkornbrot mit Haferflocken und Leinöl

img_4596-bearbeitetHaferflocken haben ein ganz bestimmtes Aroma, das mich an meine Kindheit erinnert. In Milch verrührt haben unsere Eltern uns damit regelrecht überschwemmt. Mal mit Zucker gesüßt, oder mit Honig. Mal auch „mitohne“ Kaba, bei den Kleinen. Ich denke gerne daran zurück und bilde mir ein, dass man heute vielleicht die eine oder andere „moderne“ Süßigkeit bei unseren Kindern damit sinnvoll ersetzen könnte. Bis heute mag ich den Geschmack von Hafer und scheine wohl keinen Schaden davon getragen zu haben.

Brote im Einzelhandel mit Hafeflocken beschränken sich meist auf Mehrkornvarianten. Da sind die Hobbybäcker schon kreativer. Auf Ihren Blogs und natürlich in den sozialen Netzwerken stellen sie tolle Produkte vor. Aus 100 % Hafer, mit Hafermilch, geröstet in Mehrkornbroten und und und. Ich möchte mich einreihen und habe ein Rezept entwickelt.

Herausgekommen ist ein Vollkornbrot, das dezent nach Hafer schmeckt, einfach zuzubereiten ist und den Vollwertgedanken zu 100 % erfüllt. Ob das Leinöl nach dem Backen noch seine Gesundheitswirkung hat, kann ich nicht beantworten, aber frisches Leinöl bringt auch einen schönen nussigen Geschmack mit und macht die Krume ein wenig wattig. Wer keines hat, kann im Zweifelsfall auch ein anderes Öl verwenden.

So habe ich das Brot gebacken

Vorteig
100 g Weizenvollkornmehl
75 g Wasser
1 g Hefe

Alle Zutaten vermengen und mindestens eine Nacht im Kühlschrank lagern

Quellstück
400 g Haferflocken (feinblättrig)
400 g Wasser

Die Haferflocken mit dem Wasser vermengen und im Kühlschrank über Nacht quellen lassen

Hauptteig
Vorteig
Quellstück
500 g Weizenvollkornmehl
255 g Wasser
35 g Leinöl
20 g Salz
10 g Hefe

Alle Zutaten 12 Minuten langsam verkneten, dann nochmal 5 Minuten schnell.

Den Teig aus dem Kessel holen und für 30 Minuten in einer geölten Schüssel ruhen lassen.

Dann 3 x Strech and fold, nach je 20 Minuten.

 Den Teig in 2 gleich groß Laibe teilen, in Haferflocken wälzen und in einer Kastenform nochmal für 90 Minuten ruhen lassen.

Die Kastenformen in den vorgeheizten Backofen schieben und mit viel Schwaden bei 250°C anbacken. Nach 10 Minuten Schwaden wieder ablassen und für weitere 50 Minuten bei 210°C fertig backen

img_4584-bearbeitet

img_4588-bearbeitet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.