Crunchy Cinnamon Rolls

Da ich immer wieder gerne experimentiere und mit Zutaten spiele habe ich so eine Variante der Cinnamon Rolls gebacken.

Los geht es mit einem Krokant und einer Karamellsoße
350 g Nüsse gemischt
1 Prise Salz
350 g Zucker
50 g Butter
Apfelsaft
Zimt
Limettensaft

IMG_20150722_074302 BLOG

 Zucker in der Pfanne schmelzen (nicht zu dunkel werden lassen), die Nüsse dazu geben und auch ein bisschen Farbe nehmen lassen. Zimt und so viel Apfelsaft  zugeben, dass der Zucker sich wieder auflösen kann. Dann schütte ich die Nusskaramellmischung durch ein Sieb und fange das Karamell auf. Die Nüsse gebe ich auf ein Backpapier und lasse sie trocknen, bzw. den Zucker fest werden. Das Karamell verdünne ich damit es nicht zu fest wird mit Butter und Apfelsaft. Mit Limettensaft abrunden. Wenn die Nüsse getrocknet sind bzw. der Zucker fest ist, in der Küchenmaschine alles nicht zu klein mixen. Es dürfen schon auch größere Stücke darin sein. Jetzt habe ich Krokant und eine Karamellsoße.

Vorteig
400 g W550
250 g Milch kalt
40 g Hefe
50 g Zucker
Die Zutaten vom Vorteig in der Maschine gut mischen und für 2 h bei Raumtemperatur stehen lassen

 Hauptteig
Vorteig
600 g W550
300 g Milch
150 g Ei
200 g Butter
150 g Zucker
200 g LM
20 g Salz
40 g Hefe
Limettenabrieb
Vanille

 Die Hauptteigzutaten (ohne das Salz und die Butter) in die Rührschüssel geben und gut und gern 7 Minuten langsam mischen. Dann die kalte Butter gewürfelt hinzugeben und nochmal 5 Minuten kneten lassen. Dann das Salz hinzufügen und nochmal 3 Minuten kneten. Den Teig ausheben und in eine geölte Schüssel geben. 3 x Falten nach je 20 Minuten. Dann 4 Stücke abstechen und vorsichtig zu Würstchen formen. Den Teig nur minimal manipulieren um so viel Luft wie möglich im Teig zu belassen. Dann kleine Nocken abstechen und bisschen rund wirken, und dann abwechselnd in die Karamellsoße und im Krokant wälzen, so dass auf der Unterseite von einem Kügelchen Karamellsoße klebt, und sich auf einem anderen Kügelchen der Krokant befindet. Wie ein Schachbrett auf das Backblech mit Backpapier setzen und stehen lassen (60 Minuten)

Währenddessen nehme ich den Rest des Teiges und mache 4 gleich große Platten. Die ziehe ich aber wie eine Pizza auseinander, damit die Luft drin bleibt. Ich bestreiche die 4 Platten mit Karamellsoße und brösele Krokant drauf. Dann roll ich die Platten auf und steche dünne Rädchen ab, die ich wild nebeneinander auf ein Backblech mit Backpapier lege. 30 Minuten stehen lassen und 30 Minuten bei 190°C backen. Nicht zu dunkel werden lassen.

Dann das Schachbrett ausbacken. 45 Minuten bei 190°C. Dann pinsele ich die Stückchen ohne Krokant mit einer Ei/Milch Mischung ein und backe nochmal 15 Minuten.

 Was wir jetzt haben ist ein Blech mit einem Schachbrettmuster und ein Blech das sehr wild aussieht. Und das tolle ist, man kann sowohl bei dem einen als auch bei dem anderen Blech Stücke einfach abzupfen. Die wilden Cinnamon Rolls sind saftig, zimtig (da habe ich nicht mit gespart), und fluffig. Das Schachbrett ist super fluffig und entweder crunchy oder zimtig. Aber wer das übriggebliebene Korkant und das Karamell dazu stellt, kann nach belieben nachlegen.

 Meine Kollegen fanden es klasse.

IMG_20150722_075351 Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.