Bolognese – für eine Küchenmaschine mit Kochfunktion

Spaghetti Bolognese

Rezeptentwicklung für eine Küchenmaschine mit Kochfunktion

Ganz ohne Röstaromen ?

IMG_1555-BearbeitetIch bewege mich auf ungewohntem Terrain. Fühle ich mich in meiner Küche im Umgang mit Pfanne und Herd sicher, stehe ich nun vor einer Küchenmaschine, die fast alles zu leisten vermag, was in so einer Küche an Kocharbeit anfällt. Nur backen kann sie nicht.

Was sie alles kann, das habe ich mir in schier unzähligen Referaten anhören dürfen, die fast immer wie Verkaufsgespräche klingen und bei mir nicht selten so einen unangenehmen Beigeschmack entwickeln.

Nun aber will ich es wissen und mir einen eigenen Eindruck machen, weshalb ab sofort in meiner Küche eine Küchenmaschine mit Kochfunktion steht. Ich verstehe ein bisschen was vom Kochen, wie man Lebensmittel verarbeitet und Geschmack erzeugt. Aber alles herunter zu brechen auf vier Klingen und eine Heizplatte, das ist mir neu. Und alles ohne Röstaromen ? Röstaromen sind die Basis meiner Küche, gedämpft ist Schonkost. (Ja, ich weiß, dass man mithilfe einer Küchenmaschine mit Kochfunktion auch anrösten kann…)

Die gute Nachricht vorweg, meine Gäste haben alles gegessen, auch die Kinder.

Als erstes Rezept fiel mir sofort die Bolognesesoße ein. Prädestiniert für diese Art von Küchenhelfer, finde ich. Noch bevor ich im Supermarkt angekommen bin, war mir klar, was ich will. Eine kräftige Tomatensoße, die das Rindfleischaroma aufnimmt. Jede Menge Gemüse in der Soße, und eine ganze Menge Spaß beim Zubereiten, den hatte ich.

Aber alles ohne Röstaromen ?

Zutaten und Zubereitung für das Tomatensugo

1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
5 schwarze Oliven entsteint
25 ml Olivenöl
1 Chili entkernt
1 Esslöffel Paprikapulver edelsüß

Alle Zutaten auf Stufe 1 für 30 Sekunden
Dann auf Stufe 4 für weitere 1:30 Minuten alles fein mixen.

jetzt dazu geben

2 rote Zwiebeln geschält und geviertelt
1 Karotte in 2 cm große Stücke geschnitten
1 Zucchini in 2 cm große Stücke geschnitten

Auf Stufe 1 für 30 Sekunden
Dann auf Stufe 4 für weitere 1:30 Minuten alles fein mixen.

10 Minuten auf 80°C Stufe 1

jetzt dazu geben

400 g Dosentomaten

5 Minuten auf 80°C Stufe 1

jetzt dazu geben

500 g Rinderhack
15 g Salz
10 g Balsamicoessig
10 g Honig
1 Schuss Worcestersoße
Pfeffer nach Belieben

30 Minuten auf 90°C Stufe 1

jetzt dazu geben

1 Esslöffel Oregano
1 Teelöffel Thymian
Chilipulver nach Belieben
Handvoll Blätter Basilikum

kurz pulsen, damit alles vermischt ist… fertig

Die Nudeln extra kochen. Geriebenen Käse dazu und noch ein paar Blätter Basilikum auf den Teller. Ebenso ein paar Spritzer Olivenöl

Guten Appetit !

Fazit
Das ist die erste Hackfleischsoße in meinem Leben, bei der ich Null Komma Null Röstaromen zur Geschmackserzeugung hinzugefügt habe. Das ist auch der Grund, warum ich Produkte mit viel Eigengeschmack verwendet habe. Notwendig ist das grundsätzlich nicht. Aber der italienische Charakter wird in diesem Gericht durch getrocknete Tomaten, Oliven und Basilikum deutlich.
Wir finden die Soße super, und die Kinder, die sie serviert bekommen haben, mochten sie auch gerne.

Es ist ein komplett neues Geschmackserlebnis. Ich würde diese Soße als „ehrlich“ im Geschmack bezeichnen. Schön finde ich, dass sie lecker ist, und so richtig anders zu allen anderen Bolognesesoßen, die ich je gemacht habe, sowohl im Geschmack als auch im Aussehen, da nämlich gleicht sie einer Soße aus dem Glas, da die Hackfleischstruktur sich aufgelöst hat, und die Soße sehr glatt aussieht.

Check – Einkaufsliste
getrocknete Tomaten in Öl
Oliven
Olivenöl
Chili
rote Zwiebeln
Karotte
Zucchini
Dosentomaten
Rinderhack
Salz
Balsamicoessig
Honig
Worcestersoße
Pfeffer
Oregano
Thymian
Kümmel
Basilikum

 

8 thoughts on “Bolognese – für eine Küchenmaschine mit Kochfunktion

  1. Hammer! 🙂 Muss ich ausprobieren. Danke für den hilfreichen Beitrag

    Liebe Grüße

    • frankie

      Danke für die netten Grüße…

      Ausprobieren und Bescheid geben, ob es die Erwartungen erfüllt hat…

      LG Frank

  2. Wenn ich Deine Rezepte nachlese, weiß ich das ich umdenken muß. Bisher habe ich meine Küchenmaschine noch nie so eingesetzt. Das wird sich ändern, denn da mir gerade das Wasser im Munde zusammenläuft, muß ich Dein Rezept unbedingt nachkochen

    • frankie

      Nachkochen ist super… freut mich, dass das Rezept gefällt. Hab es schon ein paar Mal nachgekocht, auch in Varianten. Kommt eigentlich immer gut an.
      LG
      Frank

  3. Hallo Frankie,

    ich habe vor ein paar Tagen deine Bolognese Sauce mit meinem Wunderkessel nachgekocht und muss sagen – sie war einfach göttlich ;-)!!

    Eigentlich bin ich gar nicht so der Spaghetti Bolognese Fan, aber diese Sauce war geschmacklich so intensiv und lecker, dass ich mich wirklich hätte reinsetzen können ;-)!

    Da ich diese unglaublich leckere Sauce meinen Lesern nicht vorenthalten möchte, wollte ich dich fragen, ob ich das Rezept eventuell auf meiner Seite posten dürfte (mit Dank an dich und Verweis auf deinen Blog natürlich)?

    Ich werde demnächst auf jeden Fall noch weitere Rezepte von dir nachkochen und auch schauen, welche Rezepte ich gut auf die Zubereitung mit meinem Wunderkessel anpassen kann.

    Viele Grüße,
    Nicole

    • frankie

      das freut mich… klar, kannst du gerne Veröffentlichen.

      • Nicole

        Super, dankeschön!!
        Ich schreib dir, wenn das Rezept bei mir online ist ;-).

        • frankie

          Okay… Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.