Zwetschgenmarmelade

Wir haben 6 kg reife Zwetschgen geschenkt bekommen. Vielen Dank dafür. Und wie jedes Jahr verkoche ich diese gerne zu Marmelade. Dieses Mal habe ich 2 Varianten ausprobiert.

20150905-IMG_6738-Bearbeitet-Bearbeitet

Zwetschgenmarmelade pur & simple

3 kg Zwetschgen
2 x 500 g 1:2 Gelierzucker
1 x 1000 g 1:1 Gelierzucker
Esslöffel Zimt
1 Zitrone
Vanille

20150926-IMG_8462-Bearbeitet

Zubereitung:
Zwetschgen entsteinen. Dann ein Karamell  in einem großen Topf machen, und die Pflaumen darin schwenken.

Die Herstellung von einem Karamell ist nicht schwer. Zucker in einem Topf heiß werden lassen bis er schmilzt und sich bräunlich färbt. Man muss lediglich aufpassen, dass der Karamell nicht zu dunkel wird, da sonst bittere Noten entstehen.

Wenn man die Zwetschgen dazu gibt, ziehen die sofort Flüssigkeit und kühlen den Zucker ab. Je mehr man rührt, desto mehr Saft ziehen sie. Irgendwann ist genug Flüssigkeit im Topf und alles ist gut. Man kann alternativ dazu, wenn der Zucker zu heiß wird auch mit Fruchtsaft oder Alkohol ablöschen. Das bringt zusätzlich Geschmack.

Dann beginnt der geduldige Teil. Entweder den Topf im Backofen bei 130°C einkochen oder auf dem Herd bei niedriger Flamme. Rühren nicht vergessen. Die Zwetschgenmasse brennt gerne an.

Zimt dazu geben und Zitrone halbiert mit kochen. Ebenso die ausgekratzten Vanilleschoten, die bei uns immer Zucker stecken (selbstgemachter Vanillezucker).

Der Unterschied zwischen Zwetschgenmarmelade und Zwetschgenmus-Latwerge oder auch Powidl ist die Konsistenz und die Einkochzeit. Während das Zwetschgenmus lange kocht und zäh und dunkel wird, lasse ich die Marmelade nur einkochen, bis die Zwetschgen zerfallen sind.

Dann gebe ich den Zucker dazu und koche nach Packungsbeilage 4-5 Minuten. Die Glaser habe ich im Backofen bei 80°C für 30 Minuten erhitzt. Dann fülle ich ab, stelle die Gläser kurz auf den Kopf und lasse dann alles eine Woche stehen.

Die Glühweinmarmelade habe ich auf gleiche Weise zubereitet wie die andere Zwetschgenmarmelade, nur das ich ein paar Gewürze dazu gemacht habe.

Glühweinmarmelade

3 kg Zwetschgen
2 x 500 g 1:2 Gelierzucker
1 x 1000 g 1:1 Gelierzucker
Esslöffel Zimt
1 Zitrone
halbes Päckchen Lebkuchengewürz
4 Esslöffel Kakao
1 Limette

20150926-IMG_8460-Bearbeitet

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.