World Pasta Day

Wie in jedem Jahr findet am 25. Oktober der „World Pasta Day“ statt, dieses Jahr im Rahmen der Expo In Mailand. Grund genug für viele Foodblogger und Köche Rezepte zu veröffentlichen. Wir sind auch dabei. Kurzentschlossen habe ich einen Pastateig aus Hartweizengrieß angesetzt. Aus Resten von gestern habe ich dann eine Soße gemacht.

Hier der Pastateig:
350 g Hartweizengrieß
50 g Olivenöl
10 g Salz
160 g kaltes Wasser

Die Zutaten mit der Küchenmaschine für 15 Minuten langsam verkneten. Dann in Frischhaltefolie im Kühlschrank für eine Stunde ruhen lassen.

20151025-IMG_0122-Bearbeitet

Die Nudelmaschine fest schrauben und ein Drittel des Teiges langsam durch die Walzen drehen. Stück für Stück die Walzen enger stellen und die Teigbahnen dünner ausdrehen. Ein reiner Hartweizengrießteig ohne Ei und Typenmehl ist ein wenig widerspenstig, da kann man schon mal die Fassung verlieren. Wenn er reist zusammenfalten und auf ein Neues. Mit Hartweizengrieß bestäubt verklebt der Teig nicht so schnell.

Einen Teil des Teiges habe ich von Hand geschnitten, den anderen habe durch die Tagliatellewalzen gedreht.

20151025-IMG_0149-Bearbeitet

Die Pastasoße ist ganz simpel. Fleischreste vom Vortag klein schneiden, ebenso eine rote Zwiebel, etwas Petersilie, ein paar Tomaten, etwas Knoblauch, Schinken und Zitronenabrieb. Alles anbraten und mit ein bisschen Brühe ablöschen.

20151025-Unbenannt-1

 …

Die Nudeln in heissem Wasser 5 Minuten kochen und tropfnass in die Pfanne mit der Soße geben. Parmesan nach belieben und wohl bekommts.

20151025-IMG_0177-Bearbeitet

Pasta… wir wollen und können nicht darauf verzichten.

Selbstgemachte Pasta schmeckt unvergleichlich. Der Aufwand lohnt sich. Und die Vielfalt bei den Teigrezpten ist unerschöpflich.

Das Handling kommt mit der Zeit.

Viel Spaß dabei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.