Wildschweinschulter im Pulled Pork Style

Als ich zuletzt die Wildschweinwurst gemacht habe, blieb noch Wildschweinschulter übrig. Da ich nicht gleich wusste was ich damit machen soll, habe ich sie einfach in Wildfond mit Wurzelgemüse geschmort. Ein klassischer Wildschweinbraten eben. Aber bei den hohen Temperaturen war mir nicht so recht danach, so dass ich ein „pulled wild boar“ für eine super Idee gehalten habe.

20150830-1

Den Braten habe ich 1,5 Stunden sachte geschmort und dann kalt gestellt. Da ich ein paar von den Wildschweinwürstchen warm räuchern wollte, habe ich die geschmorte Wildschweinschulter einfach mit auf den Grill gepackt. 2 Stunden auf der Kugel mit viel Rauch (80°C) haben ausgereicht um die Illusion eines pulled porks perfekt zu erzeugen. Das Fleisch war schön weich gekocht, der Rauch macht den Rest.
20150830-2  20150830-3

Zusammen mit Rotkohlsalat, einer Zwiebelmarmelade, einer aufgeschnitten geräucherten Wildschweinwurst, Mais und gegrillter Zucchini, war das ein leckeres Abendessen. Buns hatte ich noch eingefroren.

20150830-6

   20150830-4

 20150830-5

 20150830-8

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.