Kleines Grillbuffet

Wir hatten ein paar Freunde zu Besuch. Zubereitet habe ich einen Schweinenacken, einen Lachs von der Planke, ein paar Würstchen, Süßkartoffelstampf, eine Pilzpfanne, gegrillte Zucchini und Mais.

Lachs von der Planke
In 20% Salzlake für eine Stunde getaucht, dann mit einer Paste aus Limettensaft und -Abrieb, körnigem Senf, Zucker und Essig bestrichen. Für 30 Minuten auf dem Grill mit viel Rauch bei 80°C glasig gegart.
IMG_5073 Blog
Schweinenacken aus dem Rauch
Mit Rub (Wettkampf) für eine Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag für 3 Stunden bei 80°C mit viel Rauch im Grill liegen lassen. Zwischendurch immer wieder gemoppt (mit der BBQ Soße vom Wettkampf). Dann habe ich das Fleisch in eine Form gepackt und in der BBQ Soße 3 Stunden gegart.
IMG_5057 Blog
IMG_5063 Blog
IMG_5083 Blog
Heiß geräucherte Würstchen
Banaler geht es nicht. Eine unbedeutende rohe und grobe Bartwurst für 60 Minuten bei 80°C im Rauch liegen lassen. Das ist der Hammer. Das Fleisch rötet um und bekommt ein Aroma wie Krakauer, ist mega saftig und schier unwiderstehlich. Kann man auch super kalt essen. Zum Schluss grille ich noch beim heißen Grill ein wenig Röstaromen dran.
IMG_5090 Blog
Gegrillte Zucchini
Fast schon ein Klassiker. Ich hatte von einem Freund eine Monster Zucchini, die ich in dicke scheiben geschnitten habe, angegrillt und mit Limettensaft, Olivenöl, Thymian und Rosmarin gut eingepackt stehen lassen, damit es schon durchziehen kann. Gesalzen habe ich natürlich auch.
IMG_5085 Blog
Maiskolben
In Stückchen schneiden und auf dem Grill weich garen. Salz, Pfeffer bissel Butter, mehr braucht es nicht.
IMG_5084 Blog
Pilze
Die Pilze vierteln in der Pfanne anbraten, Zwiebeln und Speck dazu geben. Ein wenig Rahm und Thymian rundet alles ab, ebenso wie Salz, Pfeffer, Thymian und Zitronenabrieb.
IMG_5070 Blog
Süßkartoffelstampf
Eine super BBQ Beilage. Die Süßkartoffeln auf dem Grill weich garen (ich habe den Grill lange auf 80°C geführt und die Temperatur für fast alles genutzt). Wenn sie weich sind ein bisschen abkühlen lassen und dann schälen, in Stücke schneiden, und in einem Topf mit Butter, Milch, Salz und Pfeffer geben und mit einem Stabmixer zu einem Brei mixen. Die gewünschte Konsistenz mit der Milch einstellen.
IMG_5066 Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.