Kirschmarmelade

In unserem Garten steht ein Kirschbaum…

IMG_2898 Kopie

Der Stand schon da als dieses Haus gebaut wurde. Keine Ahnung was das für eine Sorte ist, aber er blüht und trägt. Das ist das dritte Mal, dass wir in das Vergnügen kommen die wenigen, die wir ernten können auch zu verarbeiten. Und da ich es liebe Marmelade einzukochen gibt es jede Menge davon.IMG_2904 Kopie

 

Die Kirschen entsteinen übernimmt meine Frau (Gott sei Dank) und alles andere ist kein Hexenwerk.

Ich wiege die Kirschen ab und lasse sie kochen, bis sie genug Flüssigkeit ausgekocht haben und die Früchte weich sind.
Kirschmarmelade mit Stücken ist toll. Ich koche Vanilleschoten mit, dieses Mal 2 Stück auf 3 Kilo Früchte. Ein Esslöffel Zimt und Zitronenschale rundet alles ein bißchen ab. Gelierzucker (2 Päckchen 2:1 + 1 Päckchen 1:1) dazu und alles nach Packungsvorschrift kochen.

IMG_2859_2

Die Gläser habe ich im Backofen für 30 Minuten bei 80°C desinfiziert. Abfüllen, Deckel drauf, kurz auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Ach ja, ich mache immer ne Gelierprobe. Ein Teelöffel Marmelade auf nen kalten Teller und schauen was passiert. Eigentlich war es das schon. Ich habe mal gelesen, dass das Aroma von eingekochter Marmelade in einem Glas sich erst nach plus/minus einer Woche voll entwickelt hat. Wir folgen, wenn gleich ungeduldig, dieser Maxime. Wenn man Glück hat bleibt ein bißchen übrig, die Gläser sind alle voll und man hat ein bißchen zum Naschen…

 

IMG_2849

.

Last Modified on 9. Juli 2015
This entry was posted in Rezepte
Bookmark this article Kirschmarmelade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.