Handbrot

helles Weizenbrot mit Sesam, Joghurt, Hartweizenmehl und Olivenöl

Kaum habe ich beim letzten Beitrag unsere Hitliste erweitert, muss ich dies wiederholen. Dieses Brot habe ich als Handbrot geplant, das wir bei einer Schlossparktour als Hungerstiller für nebenher den Kindern anbieten wollten. Es sollte so viel Geschmack haben, dass man es so essen kann, ohne das man ein Topping wie Wurst, Käse oder irgendwas anderes vermisst. Gelungen.
Der Sesam, die Säure vom Joghurt, die wattige Krume vom Öl und natürlich der fruchtige Geschmack der Olive machen dieses Brot zu einer Köstlichkeit, die wie ein salziger Kuchen daherkommt, und nichts vermissen lässt. Und wenn doch ein Belag gewünscht ist, kein Problem Wurst, Käse, salziger Aufstrich passen herrvoragend. Süß haben wir es nicht probiert.

Den Sesam habe ich nicht als Brühstück eingesetzt. Reine Bequemlichkeit, aber auch die Idee, dass die kalte Gare den Saaten genug Zeit gibt zu quellen. Ob das fachlich korrekt ist, kann vielleicht jemand anderes beurteilen. Angesichts des zufriedenstellenden Ergebnisses gibt es aus meiner Sicht keine Zweifel etwas falsch gemacht zu haben. Vielleicht ist Sesam da auch ein wenig toleranter als beispielsweise Sonnenblumkerne oder Leinsaaten.

 …

So habe ich mein Handbrot gebacken

250 g Lievito Madre
250 g Wasser (ohne Lievito Madre nur 150 – 180 ml Wasser)
300 g Hartweizenmehl
700 g W550
100 g Olivenöl
20 g Salz
400 g Joghurt
15 g Zucker
(10 g Hefe wer keinen Lievito einsetzt)
150 g Sesam

den Lievito im Wasser vollständig auflösen

dann die restlichen Zutaten dazu geben und für 9 Minuten langsam kneten, dann nochmal 4 Minuten schnell

danach den Teig aus dem Kessel heben und für 30 Minuten ruhen lassen, strecken und falten und nochmal nach weiteren 30 und 60 Miunten wiederholen.

den Teig in den Kühlschrank stellen und über Nacht reifen lassen

Am Backtag den Teig aus dem Kühlschrank holen und in eine gewünschte Form bringen, und in einem Gärkörbchen für 1 – 2 Stunden ruhen lassen

den Backofen auf 250°C vorheizen und den Teigling mit viel Schwaden für 10 Minuten anbacken

die Temperatur auf 210°C senken und das Brot plus/minus 50 Minuten fertig backen

verflixt, unscharf…
…  und ich kann kein neues Bild mehr machen …
das Brot ist alle

This entry was posted in Rezepte
Bookmark this article Handbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.